Ein Fahrrad zu finanzieren, anstatt es bar zu bezahlen, ist für immer mehr Menschen eine Option. Gerade wenn das Fahrrad als Ersatz fürs Auto dienen soll, legen Käufer besonderen Wert auf Qualität und investieren durchaus etwas mehr Geld in den Fahrradkauf.

Die klassische Finanzierung wird als Kredit bei einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut Ihrer Wahl beantragt.

Wer den besten Kredit finden will, muss jedoch vergleichen. Neben niedrigen Zinsen spielen auch weitere Details im Kreditvertrag eine Rolle – wie beispielsweise:

Ob es die Möglichkeit von Ratenpausen gibt.
Ob außerplanmäßige Sondertilgungen erlaubt sind.
Ob der gesamte Kredit vorzeitig zurückgezahlt werden kann.
Ob eine Restschuldversicherung enthalten und gewünscht ist
Um sich einen Überblick zu verschaffen, nutzen Sie einfach den Kreditrechner von Verivox. Sie müssen dort nur die Finanzierungssumme und die Laufzeit eingeben. Die weiteren Details lassen sich in den Filtermöglichkeiten einstellen. Der Rechner zeigt Ihnen anschließend nur Angebote, die zu Ihren Vorgaben passen. Um einzelne Angebote besser vergleichen zu können, wählen Sie diese einfach aus und stellen sie direkt nebeneinander. Der Verivox-Rechner nimmt Ihnen die gesamte Vergleichsarbeit ab.

Sie müssen sich am Ende nur noch entscheiden, bei welcher Bank Sie Ihr Fahrrad finanzieren wollen.